Die perfekte Präsentation

Tipps für Immobilienanbieter

Kleine und größere Maßnahmen

Für Kleinigkeiten, die Sie schon immer mal reparieren wollten, ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Führen Sie diese durch, egal wie klein sie auch sein mögen. Ihr Interessent will das Gefühl haben, ohne große Kosten hier einziehen zu können.

Fassade: Der erste Eindruck zählt, deshalb sollte die Fassade in einem gut erhaltenen Zustand sein. Der Interessent zeigt sich eher kaufbereit, wenn das äußere Erscheinungsbild des Objektes gepflegt und ansprechend wirkt. Scheuen Sie keine Kosten für einen Neuanstrich der Fassade.

Gartenzaun: Beschädigte Stellen an einem Gartenzaun sollten Sie auf jeden Fall ausbessern. Worauf Sie auch nicht verzichten sollten, ist ein evtl. notwendiger Neuanstrich.

Frühjahrsputz: Es ist, als käme Ihre Schwiegermutter zu Besuch. Egal welche Jahreszeit gerade ist: Machen Sie einen Frühjahrsputz und polieren Sie Ihre Immobilie auf Hochglanz. Wichtig sind vor allem die Fenster: Sie sind die Augen Ihrer Immobilie und müssen erwartungsvoll strahlen.

Eingangsbereich (außen): Die Klingel des Objektes muss funktionieren. Genauso wichtig sind ein Namensschild, sowie ein geleerter Briefkasten. Leisten Sie sich eine neue Fußmatte und verzichten Sie auf Strohkränze, Malbilder oder Töpferarbeiten. Bei Regenwetter stellen Sie sicher, dass Ihr Interessent z.B. unter dem Vordach im Trockenen steht. Stellen Sie schöne Pflanzen vor die Tür, um dem Interessenten Freundlichkeit zu signalisieren – begrüßen Sie ihn auch stets freundlich.

Treppenhaus: In Mehrfamilienhäusern sollten sie auf einen fast leer stehenden Flur achten. Kinderwagen, Mülltüten, Fahrräder, Schuhe und anderes haben dort nichts zu suchen, da dem Interessenten das Platzangebot verdeutlicht werden soll. Achten Sie auch auf eine angenehme Luft. Stickige oder unangenehm riechende Luft vermittelt eher einen schlechten Eindruck.

Eingangsbereich (innen): Vermitteln Sie den Eindruck eines komfortablen, geräumigen und hell angelegten Eingangsbereiches. Wenn Sie dies nicht haben, können Sie mit Hilfe verschiedener Lampen und Spiegeln dies erreichen. Besonders zu beachten ist, dass der Eingangsbereich sauber und aufgeräumt ist.

Leeren Sie die Garderobe; viele Jacken und Mäntel sagen dem Interessenten: Hier ist kein Platz für Dich, hier wohnen wir.

 

 

 

 

 

Bei Herbst- oder Winterbesichtigung legen Sie sich Plastikstulpen zu. Dies ist wichtig, da die draußen getragenen Schuhe somit keinen Dreck nach innen tragen. Auch fühlt sich der Interessent mit Plastikstulpen wohler, als der „Strumpf-Besichtiger“.

Angenehme Luftverhältnisse: Wie oben schon genannt, sollten Sie auf eine reine und angenehm riechende Luft achten. Stickige und schlecht riechende Luftverhältnisse tragen nicht zum Erfolg des Verkaufes bei.

Platz schaffen: Um Geräumigkeit des Objektes zu vermitteln, bringen Sie unbrauchbare Möbel oder andere Kleinigkeit zum Verkauf oder verstauen Sie diese.

Wohnzimmer: Der wichtigste Raum eines Objektes (Wohnung, Haus) ist das Wohnzimmer. Hier sollten Sie möglichst auf persönliche Gegenstände (Fotos, Briefe, Zeitungen) verzichten. Schaffen Sie mit kleinen Accessoires einen wohnlichen, stilsicheren und ansprechenden Raum.

Badezimmer: Achten Sie auf ein ordentliches und instand gesetztes Badezimmer. Scheuen Sie auch hier keine Kosten, z.B. wegen eines neuen Duschvorhangs. Ein neutraler bis angenehmer Duft ist auch hier von Vorteil, genauso wie ein sauberer Raum mit frischen Handtüchern.

Terrasse und Balkon: Stellen Sie auf die Terrasse ein paar Gartenmöbel. Auf einem Balkon gilt dies eher umgekehrt: Machen Sie ihn größer, indem Sie Platz schaffen.

Gärten: Ein Garten sollte stets gepflegt sein. Blumen sollten regelmäßig gegossen werden, Bäume und Sträucher geschnitten und der Rasen gemäht sein.

Während der Besichtigung: Sorgen Sie dafür, dass die Zimmertemperatur angemessen ist. Öffnen Sie die Vorhänge und schalten alle Lampen an. Lassen Sie Licht in Ihre Immobilie. Helle Räume verkaufen sich besser als dunkle.

Um Ihren Verkauf reibungslos und ohne unnötige Preiszugeständnisse abwickeln zu können, gibt es eine Reihe weiterer Tipps, wie Sie Ihre Immobilie attraktiv herrichten können. Am besten Sie rufen jetzt gleich an oder füllen das u. st. Formular aus und vereinbaren einen unverbindlichen Beratungstermin.

Ihr Angebot

* Bitte Email oder Telefonnummer angeben!

Immobilien Angaben:

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzbestimmungen.
Diese Felder * müssen angegeben werden!